testsieger Testsieger

vegetarisch vegan lowcarb für Singles laktosefrei


Bewertungen 9,7

Hellofresh, Kochbox-Pionier von internationalem Format

+ pro Woche stehen 15 bis 17 Gerichte zur Auswahl
+ alle Rezepte sind auch speziell für den Thermomix verfügbar
+ bevorzugt frische, saisonale Zutaten aus der Region

Gutschein demnächst wieder verfügbar

9,7


Versand: 4,99 €

Einmalige Lieferung: nein

Zahlung: paypalvisasepaklarna +

App: ja

Hellofresh Kochbox Test

Der weltweit größte Anbieter von Kochboxen sitzt in Berlin – und hört auf den Namen Hellofresh. Das Unternehmen wurde 2011 in der Hauptstadt gegründet. Inzwischen hat das einstige Startup gut zugelegt und weit über den Tellerrand hinausgeschaut: Nicht nur hierzulande können sich Selbstkocher die Lebensmittel mit den dazugehörigen Rezepten nach Hause liefern lassen. Das ist inzwischen in zwölf Ländern möglich, die sich über den Globus verteilen: Neben den Nachbarn Niederlande, Belgien, Schweiz und Österreich gehören auch Großbritannien, die USA und sogar Australien zu den Zielmärkten.

Hellofresh hat sich eigenen Aussagen zufolge der Aufgabe angenommen, seinen Kunden den Komfort zu bieten, hausgemachte Mahlzeiten ohne Vorbereitung, ohne großen Aufwand und ohne den Einkauf im Supermarkt zu genießen. In jedem steckt ein Koch – so die Philosophie des Unternehmens, das außerdem betont: Essen bringt Menschen zusammen, erlaubt ein längeres Leben und ist dafür bestimmt, genau dieses zu zelebrieren.

Und um eine denkbar breite Zielgruppe davon zu überzeugen, spricht Hellofresh mit seinen Kochboxen Singles, Paare und Familien an. Ob Fleischliebhaber, Vegetarier, Veganer oder Low-Carb-Fan: Sie alle werden mit wöchentlich neuen Rezepten bedacht.

Und sogar all jene, die sich beim Zubereiten ihrer Mahlzeiten am liebsten Unterstützung von ihrem Thermomix holen, kommen auf ihre Kosten. Zu diesem Zweck arbeiten Hellofresh und Hersteller Vorwerk zusammen. Das bedeutet, dass es von jedem Rezept eine separate Anleitung für den Thermomix gibt. Dafür müssen die Kunden beim Auswählen der Gerichte einfach anklicken, dass sie diesen Küchenhelfer besitzen.

Alle wichtigen Informationen zu Hellofresh

Hellofresh liefert seine Kochboxen bundesweit aus – unabhängig vom Wohnort. Die Kunden dürfen entscheiden, ob sie wöchentlich drei, vier oder fünf Gerichte in Empfang nehmen wollen. Gleichzeitig haben sie die Wahl zwischen der Portionsgröße für zwei Personen oder der üppigeren Alternative, von der drei bis vier Personen satt werden. Wie alle anderen Konkurrenten spricht damit auch Hellofresh eine denkbar breite Zielgruppe an: Paare, Familien und Wohngemeinschaften gehören allesamt zu den Adressaten. Singles kochen bei Bedarf für zwei und packen das zweite Gericht in den Kühlschrank. So brauchen sie die Mahlzeit am nächsten oder übernächsten Tag nur noch aufzuwärmen.

Eltern mit kleinen Kindern stellt der Kochbox-Anbieter zudem die Family Box zur Verfügung. Diese richtet sich an drei oder vier Feinschmecker und zeichnet sich dadurch aus, dass sie besonders alltagstaugliche und zugleich ausgewogene Rezepte enthält. Außerdem gibt es Tipps, wie sich die Kleinen an der Zubereitung beteiligen können.

Bei den Liefertagen beweist Hellofresh viel Flexibilität. Von Montag bis Freitag werden Pakete via UPS und DPD zugestellt. Je nach Auswahl ist es aber möglich, dass zum Standardversand von 4,99 Euro noch ein zusätzlicher Betrag hinzukommt. Das betrifft vor allem Lieferungen für all jene, die ihre Box gleich am Montag erhalten möchten sowie die Empfänger, die sich wünschen, dass der Paketdienst am Samstag an der Tür klingelt.

Das allgemeine Zustellfenster an Wochentagen bewegt sich zwischen 8 und 18 Uhr. Samstags liegt es zwischen 9 und 12 Uhr. In ausgewählten Großstädten und Regionen wird Hellofresh noch konkreter. Kunden in Berlin, Hamburg, München, Bremen, Frankfurt und weiteren Metropolen haben etwa die Gelegenheit, die Abendzustellung mit einem Kurier für sich zu beanspruchen. Dann kommen die Zutaten zwischen 19 und 22 Uhr. Einige Städte stehen zudem auf der Liste für eine besonders frühe Belieferung, die wochentags zwischen 9 und 12 Uhr erfolgt.


Viele Rezepte beinhalten Zutaten der Saison, sodass möglichst Obst und Gemüse aus der Region verwendet werden können. Jede Woche aufs Neue dürfen die Kunden aus einem reichhaltigen Angebot an Gerichten wählen, die jeden Anspruch abdecken: Von Fleisch und Fisch über vegetarisch sowie vegan bis hin zu diätgerecht und möglichst schnell zubereiteten Speisen ist alles dabei. Über das Nutzerkonto lässt sich die persönliche Vorliebe bestimmen.

Dazu gehören die Optionen Neues entdecken, Veggie-Gerichte, leichter Genuss sowie Zeit sparen. Auf Grundlage dieser Einstellungen präsentiert Hellofresh bereits eine geeignete Auswahl. Im Schnitt ist etwa eine halbe Stunde einzuplanen, die das Kochen in Anspruch nimmt. Express-Rezepte sind hingegen auch schon mal nach 15 Minuten abgeschlossen. Etwas aufwändigere Mahlzeiten wie ein Festtagsbraten können bis zu eine Stunde in der Küche erfordern – das ist aber eher die Ausnahme.

Erwähnenswert ist außerdem der Hellofresh Club. In diesen wird jeder Kunde automatisch mit seiner ersten Bestellung aufgenommen. Jede neue Lieferung bringt Punkte ein, die auf sein Nutzerkonto wandern. Diese lassen sich in Küchenaccessoires eintauschen. Und Accessoires sind ein gutes Stichwort: Wer eine Hellofresh Kochbox erhält, benötigt in aller Regel nur die klassische Grundausstattung wie Pfannen oder Töpfe, etwas Öl sowie Standard-Gewürze in Form von Salz und Pfeffer. Alles andere ist enthalten und aufs Gramm genau abgepackt, sodass keine Lebensmittel übrigbleiben.

Wer bereits Kunde bei Hellofresh ist, kann seinen Freunden die Kochboxen empfehlen, indem er ihnen einen Rabatt auf ihre erste Bestellung schenkt. Verwenden sie seinen Code, erhält der Nutzer selbst eine Gutschrift.

Preismodell von Hellofresh

Grundsätzlich fallen bei Hellofresh für eine Bestellung 4,99 Euro Versandkosten an. Je nach dem gewählten Lieferzeitfenster können sich diese aber auch noch leicht erhöhen. Mehr als weitere 1,99 Euro kommen in der Regel jedoch nicht hinzu. Ausnahmen bilden all jene, die auf den Nord- oder Ostseeinseln leben. Bei ihrer Zustellung wird ein Zuschlag von zehn Euro erhoben. Um einen detaillierteren Blick auf die Preise von Hellofresh Kochboxen zu werfen, gehen wir der Einfachheit halber von den Standardkosten aus – in den meisten Fällen sollten diese ohnehin zutreffen. Dabei ist in die Veggie-Box, die Classic-Box mit Fleisch und Fisch sowie die Family-Box zu unterscheiden.

kochbox-veggie

Veggie Box

3 Gerichte4 Gerichte5 Gerichte
2 Personen39,98 €49,98 €57,98 €
3 Personen52,98 €64,98 €74,98 €
4 Personen59,98 €74,98 €84,85 €

kochbox

Classic Box

3 Gerichte4 Gerichte5 Gerichte
2 Personen39,98 €49,98 €57,98 €
3 Personen52,98 €64,98 €74,98 €
4 Personen59,98 €74,98 €84,85 €

kochbox-allergiker

Family Box

3 Gerichte4 Gerichte5 Gerichte
3 Personen52,98 €64,98 €74,98 €
4 Personen59,98 €74,98 €84,85 €

Die Kochbox von Hellofresh im Test

Nachdem wir nun so viel über Essen und frische Zutaten berichtet haben, können wir nicht leugnen, dass bei uns der Appetit geweckt wurde. Umso besser trifft es sich daher, dass wir uns eine Kochbox von Hellofresh bestellen und sie eingehend testen. Was gehört alles dazu? Wir schauen uns jeden Schritt an – von der Auswahl der Gerichte über die Verpackung des Pakets bis hin den einzelnen Zutaten. Und selbstverständlich schwingen wir anschließend noch selbst den Kochlöffel und machen die Geschmacksprobe.

Rezeptauswahl und Bestellprozess

Eine gut strukturierte Homepage begegnet uns beim Besuch auf Hellofresh.de. Mit nur einem Mausklick gelangen wir bereits zur Auswahl der verschiedenen Boxen. Scrollen wir ein Stück nach unten, bekommen wir die verfügbaren Gerichte für die bevorstehende Woche präsentiert. Unsere Entscheidung fällt nicht auf die etwas umfangreichere Family Box und auch nicht auf die Veggie Box. Wir gehen den Mittelweg und wählen die Classic Box. Preislich unterscheidet sich diese übrigens nicht von der vegetarischen Kochbox.

Im nächsten Schritt werden wir gefragt, für welche Personenzahl wir kochen möchten und wie viele Gerichte wir uns wünschen. Zum Kochbox Test nutzen wir das Minimum und das ist in diesem Fall ein Mahlzeiten-Trio für zwei Feinschmecker.

Einen Thermomix besitzen wir nicht, sodass wir hinter diese Frage keinen Haken setzen. Ansonsten würden wir speziell darauf ausgelegte Rezepte erhalten. Nachdem das geklärt ist, sollen wir uns registrieren. Es besteht die Möglichkeit, sich mit seinem Facebook- oder Google-Konto sowie mit der Mailadresse anzumelden.

Dann sind wir gefordert, unsere Anschrift für die Lieferung zu hinterlegen. Begrüßenswert ist hierbei, dass der Kunde maximale Flexibilität genießt. Er darf den Liefertag bestimmen und hat je nach Wohnort Optionen für das gewünschte Zeitfenster der Zustellung. Außerdem lässt sich eine Abstellgenehmigung erteilen. Wer nicht zuhause ist, verrät dem Paketboten, wo er die Kochbox platzieren darf. Als verfügbare Möglichkeiten stehen hier unter anderem das Treppenhaus, die Haustür, die Wohnungstür, der Carport, die Garage oder auch die Terrasse bereit. Wem das alles nicht passt: Es gibt auch noch die Alternative, selbst einen gut gehüteten Ort zu nennen.


Selbstverständlich will die Kochbox auch bezahlt werden. Erfreulicherweise hält Hellofresh auch hier verschiedene Optionen bereit. Die Summe lässt sich per Kreditkarte, via Sofort-Überweisung, mittels SEPA-Lastschriftmandat sowie über Paypal und Klarna begleichen. Damit sind alle organisatorischen Belange ad acta gelegt. Jetzt kommt die eigentlich spannende Frage: Was gibt’s denn zu essen? Um es gleich vorwegzunehmen: An Vielfalt scheitert es nicht.

Von sehr simplen Gerichten wie Salaten bis hin zu feierlichen Speisen für besondere Tage ist alles dabei. Die anspruchsvolleren Menüs sind durch den Hinweis „Meisterstück“ gekennzeichnet. Wer wenig Zeit in der Küche verbringen möchte, greift zum „Express Rezept“ und sollte damit seinen Hunger innerhalb von einer Viertelstunde stillen können.

Kalorienreduzierte Speisen warten ebenfalls darauf, ausgewählt zu werden. Sie erkennen wir am Vermerk „-20 % Kalorien“ oder „Max. 20 % Carbs“ für die kohlenhydratreduzierte Variante. Die Auswahl ist ohne Zweifel sehr facettenreich und das nicht nur zufällig in unserer Testwoche – wir haben uns den kompletten nächsten Monat angeschaut. Dort begeisterte Hellofresh mit identisch großer Vielfalt. Zwischen 16 und 17 verschiedene Gerichte begegneten uns jeweils.

Schließlich haben wir ein saftiges Schweinefilet mit Kartoffeln als Hellofresh-Empfehlung, asiatisches Rindfleisch mit Pilzen als diättaugliches Gericht sowie vietnamesische Fleischbällchen auserkoren. Die Neugier auf bislang ungekannte Gaumenfreuden ist in jedem Fall geweckt.

Verpackung und Lieferung

Bevor die Hellofresh Kochbox an uns versendet wird, erhalten wir einige Tage vorab noch eine Mail. Neben dieser Ankündigung finden wir darin auch noch ein paar Hinweise, die etwa die möglichen Änderungen der Gerichte betreffen: Wer es sich noch einmal anders überlegt, kann bis Mittwochabend Anpassungen seiner Menüauswahl für die kommende Woche vornehmen. Außerdem weist uns der Anbieter darauf hin, dass wir jederzeit die Gelegenheit haben, Lieferungen zu pausieren.

Am späten Nachmittag vor dem geplanten Zustelltag erreicht uns eine weitere Mail. Diese stammt von DPD. Der Lieferdienst ist dafür zuständig, dass unser Paket pünktlich bei uns ankommt. In einer weiteren Nachricht am besagten Datum werden wir sogar auf einen ziemlich genauen Zeitraum eingestimmt: Zwischen 09:25 und 10:25 Uhr soll der Bote bei uns klingeln. Und tatsächlich bewahrheitet sich die Prognose. Noch vor 10.00 Uhr nehmen wir die Kochbox von Hellofresh in Empfang. Daumen hoch für die sehr verlässliche Lieferung. Doch jetzt wollen wir einen Blick in das Innere des Kartons werfen.

Der Karton selbst ist bereits lobend zu erwähnen, da wir mit dem Logo des Anbieters und einem ansprechenden Aufdruck begrüßt werden. Klappen wir das Paket auf, finden wir gleich eine Erklärung, welche Komponenten wie zu entsorgen sind. Das hat Hellofresh ebenfalls smart gelöst. Uns erwarten im Inneren vier Tüten sowie eine Broschüre, in der noch einmal alle wichtigen Informationen über das Kochbox-Prinzip und die Philosophie der Berliner zusammengefasst sind.

Halten wir uns aber nicht mit Schreibkram auf, sondern widmen wir uns den Zutaten. Praktisch ist, dass für jedes Gericht eine Tüte zusammengepackt wurde. Sie kennzeichnet zudem ein Aufkleber, der farblich mit der dazugehörigen Rezeptkarte übereinstimmt. So kommt nichts durcheinander. Im vierten Beutel befindet sich unterdessen das Fleisch für alle drei Menüs. Für die Isolation sorgt eine Ummantelung, die im Anschluss ganz unkompliziert in der Papiertonne entsorgt werden darf. Die Kühlung übernimmt ein Akku. Eine Aufschrift empfiehlt uns, das enthaltene Wasser zum Gießen der Pflanzen zu verwenden. Die Plastikhülle kommt danach in die gelbe Tonne. Alle Zutaten sind frisch und völlig unbeschadet bei uns angekommen – so soll es sein.

Hellofresh Kochbox Inhalt

Zubereitung und Geschmack

Wir krempeln die Ärmel hoch und nehmen die Herausforderung an: Drei Gerichte wollen gekocht werden. Den Anfang macht das asiatische Rindfleisch mit Pilzen, Pak Choi und Limettenreis. Die Rezeptkarte – und das gilt für alle Speisen – ist im sehr übersichtlichen DIN-A4-Format gestaltet. Auf der Vorderseite sind noch einmal alle erforderlichen Zutaten aufgelistet und anhand der Abbildung wissen wir schon einmal, wie das Endergebnis auf dem Teller aussehen soll.

Ebenfalls erwähnenswert: Ein Vermerk zeigt auf dem Rezept auch, wann wir dieses Gericht idealerweise zubereiten sollten. Die Notiz „Tag 1 bis 2 kochen“ empfiehlt, sich bald nach der Lieferung darum zu kümmern. Bei anderen Menüs haben wir indes bis zu fünf Tage Zeit, da die Zutaten länger frisch bleiben. Auf der Rückseite der Anleitung finden wir bebildert und Schritt für Schritt erklärt, wie vorzugehen ist. Die Nährwerte und Allergiehinweise sind gleichermaßen einzusehen.

Hello Fresh Rezeptbild

Natürlich wollen wir nicht mit ausführlichen Beschreibungen über die Zubereitung langweilen. Ein paar Worte verlieren wir aber dennoch dazu. Wir kochen zunächst den Jasminreis und haben währenddessen Gelegenheit, eine Soße aus Wasser, Rinderbrühe, Maisstärke sowie Soja- und Hoisin-Sauce vorzubereiten. Danach schneiden wir Ingwer, Knoblauch, Pak Choi, Spitzpaprika und Chili klein.

Das Hackfleisch wandert anschließend in die Pfanne, wozu sich etappenweise das zerkleinerte Gemüse hinzugesellt. Etwas Limettensaft, Salz und Pfeffer sorgen für die richtige Würze.

Den fertigen Reis vermengen wir mit der geriebenen Schale der Limette. Zum Abschluss servieren wir alles in tiefen Tellern und freuen uns auf das Essen: Der Geruch bei der Zubereitung hat uns nicht getäuscht – das erste Gericht aus der Hellofresh Kochbox beschert uns in unserem Test schon ein sehr gutes Debüt. Im Übrigen haben wir genau diese Mahlzeit in der Zwischenzeit erneut gekocht, da sie uns so überzeugen konnte. Ein besseres Lob lässt sich wohl kaum geben.

Hello Fresh Rezeptbild

Das zweite Rezept beginnt wie das erste und dementsprechend mit dem Kochen von Reis. Dann sind die Fleischbällchen dran. Hackfleisch wird mit Knoblauch – und das war für uns ein neuer Impuls – mit Ingwer vermischt. Salz und Pfeffer kommen noch hinzu, bevor wir daraus kleine Bällchen formen. Laut Rezept sollten zwölf Stück daraus entstehen und genau diese Zahl ist uns auch gelungen. In der Folge bereiten wir einen Dip aus Chili, Limette und Frühlingszwiebeln zu.

Aus Karotten, Gurke und Koriander entsteht ein Salat, den wir anschließend um einen Teil des Dips sowie gehackten Koriander ergänzen. In einer Pfanne braten wir die Fleischbällchen und fügen ihnen dann eine Soße hinzu. Für die Zubereitungsdauer gibt Hellofresh 40 bis 50 Minuten an. In dieser Zeitspanne bewegten wir uns auch. Die Angaben für die anderen beiden Gerichte trafen ebenso zu. Das geschmackliche Ergebnis der vietnamesischen Fleischbällchen wusste auf die gleiche Weise zu begeistern wie das erste asiatische Gericht. Sicherlich haben wir auch das nicht zum letzten Mal serviert.

Hello Fresh Rezeptbild

Aller guten Dinge sind laut einer landläufig bekannten Redewendung drei. In unserem Fall komplettiert das kulinarische Trio das saftige Schweinefilet mit Honig-Senf-Gemüse und einer Porree-Soße. Das Gericht wurde als wöchentlicher Tipp auf der Homepage von Hellofresh empfohlen. Hier ist nicht nur die Kochfläche gefordert, sondern es gibt auch einen Abstecher in den Backofen. Und für genau diesen bereiten wir zunächst das Gemüse vor. Wir waschen die Kartoffeln und schneiden sie in kleine Stücke.

Gleiches Prozedere erwartet die Karotten. Beides wandert gemeinsam in eine Schüssel, der wir Honig, Salz, Pfeffer, etwas Öl und Senfsamen beifügen. Nach kräftigem Umrühren geht es in den Ofen. Auf dem Backblech lassen wir noch etwas Platz für das Fleisch, das sich später hinzugesellen wird.

Eine Soße entsteht in der Zwischenzeit aus Rinderbrühe, Sahne, Gewürzmischung und Wasser. Den dazugehörigen Porree schneiden wir in Ringe. Die Schweinefilets braten wir danach scharf in der Pfanne an, bevor sie im Ofen fertig garen dürfen. Im finalen Schritt kochen wir die Soße mit dem Porree und können uns dann dem Anrichten widmen.

Weniger exotisch, aber nicht minder lecker – so fällt das Fazit zum letzten Gericht von Hellofresh.de aus. Alle drei Mahlzeiten konnten wir mit dem Gefühl essen, gesunde und frische Lebensmittel zu uns zu nehmen. Obendrein fielen die Portionen ziemlich großzügig aus. Das Sattwerden sollte definitiv kein Problem sein.    

Fazit

Hellofresh überzeugte uns im Kochbox Test in nahezu allen Belangen. Die Auswahl war sehr umfangreich und sollte wirklich für jeden Feinschmecker das Richtige parat haben. Als sehr unkompliziert entpuppte sich der Bestellvorgang und die Lieferung erfolgte zuverlässig und pünktlich. Dass der Verpackungsmüll umfangreicher ausfällt als nach dem Einkauf im Supermarkt, mag keine große Überraschung sein – schließlich müssen die Waren bestens für den Transportweg vorbereitet werden. Schön daran ist aber, dass Hellofresh innovative Ideen in die Tat umgesetzt hat, um möglichst umweltfreundlich zu agieren.

Die Gerichte bestachen mit Raffinesse und sorgten für neue Impulse in unserer Rezepte-Welt. In den meisten Fällen waren die Beschreibungen an sich gut verständlich. An der einen oder anderen Stelle hätte es sich aber durchaus empfohlen, etwas ausführlichere Erklärungen in zwei Schritte aufzuteilen. Einziges Manko: Eine Zutat fehlte uns in der Kochbox – es dürfte aber wohl eine Ausnahme sein. Grob überschlagen haben wir unter Berücksichtigung der Versandkosten 6,66 Euro für eine Portion bezahlt. Das ist ein absolut faires Angebot und spricht für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

ProContra
• unkomplizierter Bestellvorgang
• verlässliche, pünktliche Lieferung
• Flexibilität bei der Zustellung
• verschiedene Zahlmöglichkeiten verfügbar
• bunte Rezeptvielfalt
• Vegetarier, Veganer und Low-Carb-Fans werden berücksichtigt
• faire Preise, hohe Qualität der Lebensmittel
• eine Zutat fehlte im Test
Bewertungskriterien
Menüvielfalt100 %
Rezeptgestaltung90 %
Abo-Flexibilität100 %
Lieferung / Verpackung90 %
Zustand der Zutaten100 %
Geschmackserlebnis100 %
Preis-Leistungs-Verhältnis100 %
Weiterempfehlung97 %

FAQs zur Hellofresh Kochbox

Noch Fragen zum Angebot von Hellofresh? Klärungsbedarf mag es immer mal wieder geben – gerade, wenn Interesse an den Kochboxen besteht. Ein potenzieller Kunde will schließlich bestens informiert sein, auf welchen Service er sich einlässt oder ob er sich darauf einlassen soll. Vielleicht können wir Ihnen schon mit unseren jetzt folgenden FAQs zu Hellofresh weiterhelfen.

Was ist der Hellofresh Club?

Den Hellofresh Club bezeichnet der Anbieter selbst als Loyalitätsprogramm. Das bedeutet: Wer Kochboxen bestellt, sammelt dafür Punkte. Diese kann der Kunde auch dann erreichen, wenn er etwa den Service an Freunde weiterempfiehlt. Die Punkte lassen sich im Anschluss gegen verschiedene Küchenaccessoires eintauschen. Zudem erwartet den Kunden in der 3., 11. und 21. Kochbox ein kleines Geschenk als Belohnung für seine Treue. Jeder, der bei Hellofresh Boxen mit mindestens drei Mahlzeiten ordert, gehört automatisch zum Club.

Welche Hellofresh Gerichte sind für die Zubereitung mit dem Thermomix geeignet?

Alle angebotenen Rezepte stehen bei Hellofresh auch in separater Ausführung für den Thermomix bereit. Beim Bestellprozess der Kochbox muss lediglich ausgewählt werden, dass der Kunde diese Küchenmaschine nutzt – daraufhin erhält er die speziell ausgerichteten Anleitungen.

Gehe ich mit der Hellofresh Kochbox ein Abo ein?

Wer bei Hellofresh bestellt, geht ein Abo ein, das ihm aber ein Maximum an Flexibilität einräumt. Es existiert keine Mindestabnahme oder eine bestimmte Laufzeit. Wann immer der Kunde es wünscht, kann er die Lieferungen pausieren. Üblicherweise ist bis zum Mittwoch in der bevorstehenden Woche die Anpassung für die nächste Kochbox erlaubt. Auch Änderungen für die anschließenden Wochen sind möglich, um beispielsweise die Zustellung während eines längeren Urlaubs auszusetzen.

Wie sind die Lebensmittel bei Hellofresh verpackt?

Die von Hellofresh versendeten Lebensmittel stammen zu mehr als 80 Prozent unmittelbar von ausgewählten Erzeugern und werden direkt an den Kunden geliefert. Sie sind möglichst nachhaltig verpackt. Gekühlte Ware kommt in einer Papiertasche, die problemlos in der Papiertonne entsorgt wird. Die dazugehörigen Kühlakkus lassen sich wiederverwenden und das darin enthaltene Wasser eignet sich zum Gießen von Pflanzen. Fleisch befindet sich in einer Vakuumverpackung, wodurch Hellofresh auf haltbarmachende Gase verzichten und sogar eine noch längere Haltbarkeit garantieren kann. Alle Komponenten, die nicht dauerhaft gekühlt werden müssen, sind in Tüten verpackt. Für jedes Gericht gibt eine separate Tüte.

Wie kann ich ein Hellofresh Kochbox Abo kündigen?

Die Hellofresh Kochboxen lassen sich jederzeit kündigen, da es keine Mindestlaufzeit gibt. Um schon die Lieferung für die nächste Woche aufzuhalten, muss dieser Schritt bis spätestens Mittwoch erfolgen – ansonsten wird noch ein Paket verschickt. Die Alternative dazu ist ein vorübergehender Lieferstopp. Bei diesem bleibt das Kundenkonto weiterhin aktiv und es ist jederzeit möglich, wieder eine neue Box zu ordern.

logo Hellofresh

Gutscheincode

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nulla quam velit, vulputate eu pharetra nec, mattis ac neque. Duis vulputate commodo lectus, ac blandit elit tincidunt id.

Einfach kopieren und bei der Bestellung angeben.
 

Scroll to Top